connect     Internationales     Dokumente 

Wohnsitz in der EU

Ein Mitarbeiter, der für einen schweizerischen Arbeitgeber in seinem EU-Wohnsitzland erwerbstätig ist, untersteht in der Regel in seinem EU-Wohnstaat der Versicherung.

Grundsätzlich müsste sich der Schweizer Arbeitgeber von der ausländischen Sozialversicherung als Arbeitgeber erfassen lassen und nach ausländischem Recht Beiträge abrechnen.

Die Arbeitnehmer haben aber die Möglichkeit, mit dem Arbeitgeber in der Schweiz eine Vereinbarung abzuschliessen, wonach der Arbeitnehmer die Beiträge in seinem Wohnstaat selbst abrechnet.

Der Mitarbeiter muss mit dieser Vereinbarung an die Sozialversicherung im Wohnstaat gelangen und dort ein A1-Formular verlangen. Sobald dieses A1-Formular vorliegt, müssen für den Mitarbeiter die Sozialversicherungsbeiträge in der Schweiz nicht mehr abgerechnet werden.

Die EU-Koordinationsregeln sehen bei diesem Vorgehen vor, dass der Arbeitgeber dem Arbeitnehmenden zusätzlich zum Lohn die Arbeitgeberbeiträge nach ausländischem Recht auszahlt. Die Höhe dieser Beiträge müssen vom zuständigen ausländischen Sozialversicherungsträger mitgeteilt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Rubrik Internationales.

Privatpersonen
Lebenssituation
Arbeitssituation
Gesundheitssituation
AHV-Ausweis / Individuelles Konto (IK)
Hausangestellte
Änderungsmeldung
Firmen
Neue Mitarbeitende
Bestehende Mitarbeitende
Austretende Mitarbeitende
Neugründung
connect
Massgebender Lohn
Bezahlung der Beiträge
Firmenmutationen
Top Themen
Login connect
  (für bereits registrierte Benutzer)
Merkblätter
Anmeldeformulare
Kinderzulagen
Hausdienst-Arbeitgeber
Internationale Sprechtage
Offene Stellen
Kontaktdaten
Wettsteinplatz 1 - Postfach - 4001 Basel
Tel 061 685 22 22 - Fax 061 685 23 23
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00-12:00   •   13:30-16:30
IBAN
CH94 0900 0000 4000 0220 4
Soziale Medien